Schwedische Gardinen

Es ist schon eine super Sache, die ASUSparts - mit Sitz in Schweden - da anbietet. Für fast alle Asus-Notebooks - auch die EeePCs - kann man dort Original-Ersatzteile, Komponenten und Treiber-CDs bestellen. Wer will kann sich sogar sämtliche Bauteile - vom Gehäuse über Mainboard, PCIe-Karten, bis hin zum Display - einzeln kaufen und sein Notebook selbst zusammenbauen, wenn auch zu einem deutlich teureren Preis.   Das schöne daran: Wer modden will oder ein Ersatzteil braucht, ist nicht...
Mehr

EIXO BiColor Ledertasche

Pünktlich zum Jahrswechsel traf die EIXO BiColor Ledertasche von pdamax für den Asus EeePC 1000H bei mir ein. Diese Tasche passt sowohl für den 1000H, als auch für den 1000H GO - äußerlich unterscheiden sich beide EeePC ja nicht.   Etwas irritierend war zunächst der Made in China Aufkleber auf dem Karton - für ein deutsches Unternehmen, dessen Taschen nach eigenen Aussagen in Handarbeit maßgefertigt werden. Nungut, wenn die Qualität stimmt, darf die Tasche auch gerne aus China kommen - ...
Mehr

Endgame

Nicht einmal ein Jahr hat es gedauert, da wurde der Asus EeePC 701 4G in Deutschland von der von ihm selbst losgetretenen Lawine kleiner Sub-Notebooks überrollt. Auch mein 4G fiel dem technischen Fortschritt zum Opfer und musste einem Nachfolger weichen. Nach intensiver Beurteilung diverser Reviews, Berichte und Produktbeschreibungen blieben schließlich drei Geräte übrig, die in die Fußstapfen des ersten EeePC treten konnten: Asus EeePC 1000H GO Asus N10J Belinea o.book 4 (mehr...
Mehr

Treffen der Generationen

Als ich vor gut einem Jahr auf der Suche nach einem Händler war, bei dem man den EeePC von Asus - ein neuartiges Low-Cost Sub-Notebook - erwerben konnte, traf ich vielerorts auf Unverständnis und Erheiterung. In einem großen deutschen Elektronikmarkt wurde mir sogar erklärt, man würde hier nur echte Notebooks verkaufen... Seitdem hat sich viel geändert. Die inzwischen Netb00ks genannten Sub-Notebooks haben sich zum Kassenschlager entwickelt und besagter großer Elektronikmarkt bietet einige Mode...
Mehr

3, 2, 1 – deins!

Mein EEE hat seinen ersten Geburtstag bei mir nicht mehr erlebt. Nicht, weil er kaputt ging, sondern weil ich mich nach längerem hin und her entschieden habe, auf ein anderes Gerät umzusteigen. Da wir zuhause und auch auf Arbeit im Moment (leider) eigentlich ausschließlich mit Windows arbeiten und dieses Betriebssystem ja leider nur mit ständigen Meldungen (Auflösung zu gering) funktioniert, war der Schritt zu einem Modell mit höherer Auflösung schnell klar.   Nun ist die Auswahl an Subno...
Mehr

Lust & Frust

Pünktlich zum Verkaufsstart standen zwei EEE PC bei uns und wurden noch am selben Abend einem kurzen Test unterzogen. Erstes Resultat: Gehäuse: Dem EEE PC sieht man von außen nicht an, dass er ein absolutes Billig-Notebook ist. Das Gehäuse ist sauber verarbeitet und die schwarze, leicht angeraute Oberfläche macht einen hochwertigen Eindruck. Geschwindigkeit: Der EEE ist überraschend schnell, der Bootvorgang dauert gefühlte 10 Sekunden (real waren es natürlich doch ein paar mehr). Display...
Mehr

We got it!

Heute war er nun, der 24. Januar 2008, der große Tag für alle deutschen EEE-Fans. Dank einer Wendung des Schicksals konnten wir diesen Tag für einen Ausflug zu zweit nutzen und die beiden EEE PC direkt vor Ort abholen. - Ein bischen verrückt sind wir EEE-Jünger ja schon... Da fahren wir 200km hin und 200km zurück, nur um ein 300-Euro-Notebook einen Tag früher zu bekommen... . (mehr …)
Mehr

Weiße Flecken

Deutschland scheint einige weiße Flecken auf der Landkarte zu haben, zumindest wenn man sich Asus und den EEE anschaut. Lässt man sich 3 Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart die Bezugsquellen für den EEE PC auf der Asus-Homepage für meinen Wohnort ausgeben, erscheinen tatsächlich vier Einträge. Doch ein paar Anrufe später ergibt sich ein ernüchterndes Bild... . (mehr …)
Mehr